Weimarer Impulse

Wege der Inspiration
Wege der Inspiration

Weimar ist ein Ort der deutschen Geistesgeschichte, der auch heute aktuelle Impulse gibt:

  • Das geistige Erbe der Weimarer Klas­sik: von Goethes holistischer Kritik des modernen Wissenschafts- und Wirtschaftsbegriffs bis zu Schillers Konzepts gesellschaftlicher Veränderung durch ästhetische Bildung vertieft den Dialog über Führung als Zukunftsgestaltung.
  • Die musikalischen Innovationen von Johann Sebastian Bach und Franz Liszts "Zukunftsmusik“ sind in der Musikhochschule Franz Liszt und in zahlreichen Veranstaltun­gen in der Stadt lebendig.
  • Die architektonischen, künstlerischen und pädagogischen Leistungen des Bauhaus werden in der Bauhausuniversität und dem Centrum für Inno­vatives Bauen fortgeführt. Inspiriert durch sein Konzept  versteht sich die Management Akademie Weimar als „Labor für die Management-Praxis“.   

Der Aufbruch Deutschlands in die erste Demokratie der Weimarer Verfassung und der tiefe Absturz in die Barbarei  des nahen KZ-Buchenwald,  begründet eine besondere Verantwortung der geistigen Wachsamkeit - ganz im Sinne von Friedrich Nietzsches Kritik der "nationalen  Herzenskrätze und Blutvergiftung" der "überreich verpflichteten Erben von Jahrtausenden des europäisches Geistes." 

 

Weimar war immer wieder ein Ort für „Think Tanks“, die durch Austausch zwi­schen Wis­sen­schaft, Kunst, Politik und Wirtschaft Innovationen beschleunigten und Entwicklungspotenziale freisetzten.  An diese - durch Herzogin Anna Amalias „Musenhof“ und Goethes interdis­ziplinäre „Freitagsgesellschaft“ begründete - Tradition wollen wir anknüpfen: Der Austausch zwischen unterschiedlichen Erfahrungen und Disziplinen und das gemeinsame Sehen von Zukunftspotenzialen sind wesentliche Bestandteile aller Veranstaltungen der Akademie. Diese ertüchtigen zum Widerstand  gegen die digitale Entmündigung und die Zerstörung der Grundprinzipien des europäischen Humanismus, der im Geist von Weimar seinen heute noch kraftvollen Ausdruck gefunden hat.

Impulses of Weimar

Weimar is a place of German Humanities and Intellectual History which, even today, still gives us agenda setting impulses: 
-       The intellectual legacy of the Weimar Classic: Goethe's holistic critique of the modern concept of science and economics, as well as Schiller's concept of    social change through aesthetic education, deepen the dialogue on leadership as a way of shaping the future.
-       The Musical innovations of Johann Sebastian Bach and Franz Liszt's "Zukunftsmusik" are contributed by the Franz Liszt Academy of Music and come to    life in numerous events in the city.
-       The architectural, artistic and pedagogical achievements of the Bauhaus are continued in the Bauhaus University and the Center for Innovative Construction. Inspired by its concept, the Management Akademie Weimar sees itself as a "laboratory for management practice". 

 

After the development of Germany into the first democracy with the Weimarer Verfassung followed by the deep crash into the barbarism of the concentration camp Buchenwald nearby, Weimar inherited a special responsibility of spiritual vigilance - in the sense of Friedrich Nietzsche's criticism of the "heartbreaking disease and blood poisoning of nationalism" of the "overburdened heirs of the ancient European spirit. " 
From its beginnings until nowadays, Weimar is a place for "think tanks", which brought about and accelerated innovation and released development potential through collaborative exchanges between science, art, politics and business. We wish to follow this tradition, which once began within the “Musenhof” of Duchess Anna Amalia and Goethe's interdisciplinary "Friday Society": the exchange between different experiences, various disciplines and the joint vision of future potential are essential components of all Management Akademie Weimar events. The academy encourages to resist the digital incapacitation and the destruction of the basic principles of European humanism, which still is the remaining powerful expression of the Spirit of Weimar.